Samstag, 17. Mai 2014

Fortschritte Rasen und Hecke

Im Garten wird es zunehmend grüner.
Wir haben uns einen Bezinrasenmäher mit Radantrieb gekauft. Das Ding war eine gute Investition, die Fläche ist doch recht groß und ein Kabel würde sehr behindern. Auch der Radantrieb ist sehr angenehm. (Preis Rasenmäher beim Fachhändler, der auch die Wartung übernimmt: 499 EUR)
Der Rasen macht gute Fortschritte, allerdings sind einige Stellen weiterhin noch nicht richtig bewachsen.
Auch Unkraut müssen wir nochmal entfernen.

Unter der Hecke ist nun eine Unkrautsperre und darauf Rindenmulch. - Das spart nicht nur einiges an Unkrautentfernung, sondern sieht auch schön aus.
Hecke mit Rindenmulch
Rasen vor dem Haus

Hier ist das Grün noch etwas dürftig


Kommentare:

  1. Ich habe euren Blog mal abonniert und bin gespannt, wie es hier weitergeht. Wir sind noch ein bisschen weniger weit mit unserem Hausbau.
    Ich bin gerade dabei ein paar Tipps und tricks für unseren Hausbau zu sammeln. Aktuell suche ich vor allem nach Ideen, wie man mit Holzstufen die Betontreppe verkleiden kann. Wir wollen also unsere blanke Betontreppe mit Stufen aus Ahorn, Esche, Nussbaum, Eiche, Buche, Lärche, Dibetou, Jatoba und ODER Mahagoni auszustatten, ich weiß nur leider gar nix über Vor- und Nachteile. Ich habe hier schon einen ganz guten Anbieter gefunden.. Wo habt ihr das machen lassen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben einen örtlichen Handwerker mit dem belegen der Treppe beauftragt (der gleiche der sie auch betoniert und die meisten Außenanlagen gemacht hat). Mit Holzbelägen haben wir uns aber nicht befasst.

      Löschen
  2. Auf den Fotos sieht der Rasen richtig schön grün aus. Wie macht Ihr das denn mit dem Unkraut? Mich ärgert das, wenn das Unkraut fast mehr wuchert als der Rasen. Wenn das einmal da ist, bekommt man das irgendwie nicht mehr los. Auch spezielle Unkrautvernichter für den Rasen helfen nur kurzweilig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile ist der Rasen tatsächlich überall recht dicht. Das Unkraut war ein großes Problem.
      Wir haben engmaschig gedüngt und es von Hand entfernt (mehrere hundert Liter). Wenn man einen kritischen Punkt überschritten hat, bleibt das Unkraut dann im Griff, aber man muss regelmäßig wieder ran und zwar bevor es wieder Überhand nimmt.

      Löschen